Hochzeitsfotografin Bern | Nachhaltige Hochzeitsfotografie

Schon seit längerer Zeit befasse ich mich mit dem ThemNachhaltigkeit. Im Privaten habe ich schon vieles umgesetzt und versuche mich stetig zu verbessern.  Aber auch in meinem eigenen Business als Hochzeitsfotografin möchte ich möglichst nachhaltig arbeiten.

 

Wenn möglich digital

Im Büro versuche ich möglichst auf Papier zu verzichten. Es wird praktisch fast alles digital übermittelt, so auch meine Rechnungen. Wenn ich dann doch mal zum Papier greifen muss, nutze ich ausschliesslich recyceltes Papier.

Papiere welche ich für meine Visitenkarten, Gutscheine und Mäppchen benötige, sind durchgefärbte Naturpapiere und Kartonagen mit 15% Baumwollanteil, 40% CTMP und 20% Recyclingfasern. Der verwendete Zellstoff ist umweltfreundlich, elementar chlorfrei und FSC® zertifiziert.

 

Kundengespräche per Videocall

Spätestens seit Corona, mache ich alle meine Kundengespräche per Videocall. Dies hat ausserdem den Vorteil, dass wir uns den Reiseweg sparen können.

  

Woher kommt mein Strom

Ich habe das grosse Glück, dass unser Vermieter in eine Solaranlage investiert hat und wir von der Sonnenenergie profitieren können.

  

Auf unnötige Fahrten mit dem Auto verzichten

Bei kurzen Hochzeitsreportagen, an denen ich nur wenig Material benötige und wenn es die Örtlichkeiten zulassen, nehme ich die ÖV statt des Autos.

Nachhaltige Hochzeitsfotografie Bern

Nachhaltige Hochzeitsfotografie Bern

Warum ich keine Destination Weddings anbiete

Hochzeiten am Meer haben für uns bestimmt einen besonderen Reiz. Der Umwelt zuliebe verzichte ich aber auf Destination Weddings (Hochzeiten im Ausland).

Diese sind automatisch mit einem langen Reiseweg verbunden. Ausserdem bin ich dafür, wo möglich, regionale Dienstleister*innen zu begünstigen.

Ich konzentriere mich auf Hochzeiten in der Schweiz, wenn möglich in meiner Region, im Kanton Bern & Fribourg. Ausserdem gibt es hier unzählige und wunderschöne Orte. Auch auf einen Strand muss man nicht verzichten, wenn gewusst wo 😉.

 

Wenn möglich auf Batterien verzichten

Lieber benutze ich langlebige Akkus, als ständig neue Batterien zu kaufen. Klar kaufe ich keine neuen Blitze nur um meine Batteriebeladenen in Akkubetriebene umzutauschen. Aber wenn ein Neukauf fällig ist, werde ich bestimmt in Blitze mit Akkus investieren.

 

Verzicht auf industrielle Fertigung

Auch bei meinen wunderschönen Holzboxen und Hochzeitsalben ist es mir wichtig, auf industrielle Fertigungen zu verzichten.

Meine Hochzeitsalben werden in einer familiären Firma am Zürichsee, von Hand hergestellt. Auch hier war es mir wichtig, Schweizer Firmen zu berücksichtigen und lange Versandstrecken zu vermeiden.

 

Die Holzboxen werden in betreuten & sozialfreundlichen Werkstätten für Menschen mit Behinderung im Allgäu gefertigt. Dort entsteht ein Unikat mit nachhaltiger & sozialer Verantwortung. Ich habe noch keinen vergleichbaren Holzboxenhersteller in der Schweiz ausfindig machen können, das Allgäu ist aber sehr nah an der Schweizer Grenze und im Moment die Beste Lösung für mich.

 

Fotos, Versand & Packmaterial

Klar, digital ist schön und gut, aber etwas Handfestes ist manchmal doch unverzichtbar. Gerade bei Hochzeitsfotos fände ich es schade, diese einfach nur digital an meine Kunden zu übermitteln. Auch meine Fotodrucke werden am Zürichsee produziert und so bleibt der Versand innerhalb der Schweiz.

 

Meine Pakete und das Stopfmaterial sind ausschliesslich aus recycelten Produkten oder ich wiederverwende alte Päckchen, welche ich erhalten habe. Blumen hole ich immer bei meiner Stammfloristin im Nachbarsdorf.


Paarfotografie Bern Fribourg

foto@marinatardin.ch | @marina.tardin | 079 244 66 32

 

HOCHZEITSFOTOGRAFIN BERN & FRIBOURG

Hochzeitsreportagen | Paarfotos | Schwangerschaftsfotos 

Photographe de mariage | Couple | Maternité

 

AGB

Hochzeitsfotografin Bern Fribourg