Schlechtes Wetter am Hochzeitstag

Bald ist es so weit, euer grosser Tag rückt immer näher und ihr überprüft täglich den Wetterdienst und hofft auf gutes Wetter. Denn ihr möchtet schliesslich einen strahlenden, blauen Himmel für euren Hochzeitstag.


Was aber wenn schlechtes Wetter angesagt ist?



Einer der Gründe, warum man sich von schlechtem Wetter nicht entmutigen lassen sollte, sind die Hochzeitsfotos. Ein wolkenverhangener Himmel sorgt für unglaublich weiches Licht auf euren Gesichtern und bietet euch einen einmaligen Hintergrund für eure Fotos. Ausserdem entfallen das nervige Augenzusammenkneifen und die Details vom weissen Hochzeitskleid werden besser sichtbar. Wolken lassen ein Foto sofort spannender und romantischer wirken.


Das Wichtigste überhaupt ist, dass ihr vorbereitet seid. Habt immer einen Plan B bereit, wo ihr Notfalls den Apéro und die Trauung nach Drinnen verschieben könnt. Am Besten besprecht ihr dies direkt mit eurer Location.

Oftmals regnet es nicht den ganzen Tag durch, oder es fällt nur leichter Regen. Dann können wir die Hochzeitspaarfotos gut draussen machen und für den Notfall habe ich immer meinen Brautpaar- Schirm für euch bereit.


Sollte es wie aus Kübeln giessen, ist es gut, wenn ihr eine schöne alternativ Location für Hochzeitspaarfotos zur Verfügung habt. Sie sollte, wenn möglich in der Nähe eurer Location sein. Gut geeignet sind z.B. Schlösser, Gewächshäuser, Viadukte, alte Holzbrücken oder ein schönes, grosses Zimmer. Denkt daran, dass manche Schlösser & Hotels Fotoshootings nur gegen Gebühren zulassen.





18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
MarinaTardin_LogoWeiss.png